Schneeberger Energietage vom 5.-7. November 2013
Kulturzentrum „Goldne Sonne“ in Schneeberg

Aktuelle Informationen zum Energie- und Klimaschutzkonzept der Bergstadt Schneeberg sowie zum geplanten Tiefengeothermiekraftwerk

 

Eine sichere und preisgünstige Energieversorgung im Zusammenspiel mit Energieeffizienz und Energieeinsparung einerseits aber auch die sinn- und maßvolle Integration der Erneuerbaren Energien unter dem Gesichtspunkt der Kostenentwicklung und Bezahlbarkeit andererseits gehören zu den existentiellen Herausforderungen der heutigen Zeit - sowohl für Unternehmen wie auch für private Energiekunden.

In diesem Sinne möchten wir Sie recht herzlich zu unseren Schneeberger Energietagen, die wir zusammen mit dem Erzgebirgischen Netzwerk für Erneuerbare Energie - ENEE e.V. – veranstalten,
für  den 5. bzw. 7. November 2013  in das Kulturzentrum  "Goldne Sonne"  in Schneeberg einladen.

Am Dienstag werden u.a. das Energie- und Klimaschutzkonzept der Bergstadt Schneeberg sowie der Planungsstand zum Tiefengeothermiekraftwerk vorgestellt, welches mit vorsichtigem Optimismus im April 2014 in die Umsetzungsphase gelangt. Wir freuen uns, dass der Projektleiter Prof. Matthias Reich von der TU Bergakademie Freiberg zum aktuellen Stand referiert. Zudem findet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Energiewende aus Sicht der Stadtwerke - Top oder Flop?“ statt.

Am Mittwoch gibt es von 10.-17.00 Uhr einen Energie-Lehrpfad unter der Überschrift „Spannende Rätsel und Versuche für alle Schüler und Wissbegierige“ zum Entdecken rund um das Thema Energie. Anmeldungen von Schulklassen sind noch möglich (Tel. 03772 / 3502-210).

Das Programm am Donnerstag „Energieeffizienzmöglichkeiten – für Gewerbe, Industrie & Vermieter“ richtet sich besonders an die Installateur-Betriebe, den gewerblichen Bereich und Wohnungsunternehmen.

 


Gunar Friedrich
Geschäftsführer

Stadtwerke Schneeberg GmbH
14.10.2013