Karpfenernte 2021 am Strandbad Filzteich

Es ist wieder Karpfenzeit – der Filzteich wird abgefischt!

 
Alle 3 Jahre wird nach Ende der Badesaison der Filzteich abgefischt.

Am 02.10.2021 ab 9.00 Uhr werden die damals eingesetzten jungen Karpfen mit Unterstützung des hiesigen Anglervereins „geerntet“; ein Verkauf erfolgt anschließend direkt vor Ort.
Doch zunächst müssen ca. 370.000 m³ Filzteichwasser über den Filz- und den Zschorlauer Bach in Richtung Zwickauer Mulde abgelassen werden. Mit dem Entleeren wird Mitte September begonnen, je nach Witterung.
Sobald das Wasser abgelassen und die Karpfen abgefischt worden sind, wird der über 500 Jahre alte Grundablass am Filzteich, einer der ältesten Talsperren Sachsens, kontrolliert und gereinigt.

Karpfenernte 2018 am Strandbad Filzteich

Der Teich ist leer - die Karpfen wurden „geerntet“

Am Mittwoch, den 03. Oktober 2018 zeigte sich die älteste Talsperre Sachsens von einer ganz anderen Seite, denn der Filzteich wurde in den vergangenen Wochen abgelassen. Grund war die aller 3 Jahre stattfindende Karpfenernte und die uns seitens der Behörde auferlegte Kontrolle und Reinigung des über 500 Jahre alten Grundablasses. Zahlreiche Besucher machten sich bei herbstlich kühlen Temperaturen auf den Weg, um beim  Abfischen zuzuschauen und sich einen der wohlschmeckenden Karpfen zu kaufen. Nun aber geht der Filzteich zunächst in seine wohlverdiente Ruhepause.
Bis zum 04. Mai 2019 muss der Wiederanstau abgeschlossen und genügend Niederschlag gefallen sein, da mit dem traditionellen Anbaden mit Silberstrom die Bade- und Eventsaison wieder beginnt.


Gunar Friedrich
Geschäftsführer
Stadtwerke Schneeberg GmbH
04.10.2018

(Bildquelle: Stadtwerke Schneeberg GmbH) 

Karpfenernte 2015 am Strandbad Filzteich

Die Karpfen sind „abgeerntet“ …

Bei wunderschönem Herbstwetter mit spätsommerlichen Temperaturen statteten am Samstag, den 03. Oktober 2015 zahlreiche Gäste und Spaziergänger einer der ältesten Talsperren Sachsens einen Besuch ab, denn der Filzteich wurde abgefischt. Über 300 Karpfen mit einem Gewicht um die 5 Pfund wurden mit Unterstützung des Anglervereins „geerntet“. Viele Besucher nutzten dies, um einen wohlschmeckenden Karpfen zu kaufen, der sicherlich auch gleich im Kochtopf landete.
Im Anschluss musste noch die uns seitens der Behörde auferlegte Kontrolle und Reinigung des über 500 Jahre alten Grundablasses erfolgen, bis danach wieder mit dem Anstau der ältesten Talsperre Sachsens begonnen werden kann. Unsachliche Vorwürfe zweier Gäste in Bezug auf das Abfischen störten zwar den „kleinen Saisonabschluss“, hatten aber durchaus auch einen Unterhaltungswert.
Hoffen wir nun auf genügend Niederschlag, damit spätestens zum Anbaden am 07. Mai 2016 der Vollstau erreicht ist und genügend frisches Badewasser unseren Gästen zur Verfügung steht.


Gunar Friedrich
Geschäftsführer
Stadtwerke Schneeberg GmbH
05.10.2015

(Bildquelle: Modellfliegerclub Schneeberg-Griesbach e.V., Stadtwerke Schneeberg GmbH)